Stimmtherapie



Die menschliche Stimme ist das unmittelbarste Signal für die
seelische Befindlichkeit des Individuums.
Sie ist der Spiegel der Seele.

Die psychotherapeutische Stimmtherapie eignet sich für Menschen,
deren Stimme und Seele aus dem Gleichgewicht geraten ist und diese nicht mehr in vollem Umfang nutzen können, um sich  auszudrücken.

Die Ursachen die zu dieser Stimmlosigkeit (Dysphonie) führen können,
sind im seelischen (psychischen) Bereich zu suchen.
Unverarbeitete Schreck- oder Schockerlebnisse, stimmlich unterdrückte Gefühle wie
Angst, Wut und Trauer, Depressionen, Überlastung durch Stress, Neurosen und
untragbar erscheinende Lebenssituationen.
Dabei handelt es sich um eine große seelische Notlage für den Klienten.
Die Stimmlosigkeit zeigt sich häufig als ein Flucht- und Abwehrverhalten der Betroffenen, um bedrohliche Gefühle bzw. untragbar scheinende Lebenssituationen nicht stimmlich ausdrücken zu müssen.

In der psychotherapeutischen Stimmtherapie gebe ich den Menschen einen Raum, in dem sie ihrer Stimme das Wiederkommen erlauben und somit ihre Stimme wieder zur vollen Entfaltung  bringen können.
Als Therapeut schaffe ich mit dem Klienten eine Atmosphäre,
in der er sich frei im "Hier und Jetzt" äußern kann, begleitet von Entspannungsübungen,
Atemübungen und kreativem Stimmausdruck.


Die menschliche Stimme :

• Jeder Mensch hat eine unverwechselbare Stimme, die von vielen Faktoren beeinflusst wird.
• Unsere Stimme ist Sprachrohr und Stimmungsbarometer.
• Die Stimme ist Ausdruck der Persönlichkeit.
• Die Stimme ist das Instrument, welches uns für die Kommunikation zur Verfügung steht.

• Sie vermittelt Inhalte, schafft Verbindung, Kontakt und Beziehungen.
• Der Klang unserer Stimme enthüllt unsere innere Haltung, unsere Gedanken und unsere Empfindungen.